Sprechende Bilder – David duChemin

Norway

Intention oder Intuition – finde deine eigene Bildsprache

Haben Sie schon „das Foto“ aller Fotos geschossen? Die eine besondere Aufnahme gemacht? Jeder Fotograf möchte nur eins, das sensationell aussagekräftige Foto, das alle anderen in den Schatten stellt, unter seinen eigenen Werken wissen.
Doch wie entstehen solche Bilder, die Anderen den Atem rauben, die in Ausstellungen hängen, Bilder, die sich von der breiten Masse abheben? Ist es Intuition oder der blanke Zufall? Oder können sie jederzeit beschreiben, warum sie dieses Foto so aufgenommen haben? Welcher Bildausschnitt gewählt wurde, warum diese Belichtung oder spezielle Farbkombination gewählt wurde. “ Kontrolliere was du tust, bestimmte den Inhalt und die Aussage deiner Bilder selbst, überlasse nichts dem Zufall und vor allem „rede darüber“ meint der Autor des Buches „Sprechende Bilder“ David duChemin.
Er hat es sich zum Ziel gesetzt, den Leser und Fotografen von der Intuition zur Intention zu führen, um auch immer wieder hochklassige Bilder erzielen zu können. Weg vom Zufall hin zu einer klaren unverwechselbaren Bildsprache. Das Buch besteht aus drei Teilen. Diese sind sehr gut strukturiert und klar gestaltet. Text und Bild ergeben eine ergänzende Einheit.
Im ersten Teil seines Buches geht es duChemin genau um das Thema: Intention, die Absichtserklärung des Fotografen. Seine Meinung ist: „Die besten Fotografen sind die, die eine klare Intention haben.“ Besonderen Augenmerk legt er hierbei auf das Zusammenspiel des entscheidenden Augenblicks, der Bildkomposition und auf eine stimmige Geometrie in der Aufnahme.  Der zweite Teil, den ich mit viel Begeisterung gelesen habe, beschreibt sehr akribisch und detailgenau alle Elemente der visuellen Sprache in der Fotografie. Er zeigt auf, welche Mittel uns zur Vervollkommnung der Bildgeschichte zur Verfügung stehen, unter anderem die Wirkung von Linien, den Effekt von Wiederholung, der Beziehung von Objekt und deren Anordnung im Bild oder die Bedeutung von Seitenverhältnissen. 20 Fotos des Autoren stehen dem Leser dann im dritten Teil zur Praxisanwendung zur Verfügung. Der Leser wird eingeladen, die Bilder zu beschreiben, die entscheidenden Elemente der Bildsprache zu finden und erst danach den dazugehörigen Bildtext von David DuChemin zu lesen.

Fazit: Das Buch „Sprechende Bilder “ von David DuChemin ist keine allzu leichte Lesekost bekommt aber  wegen seinen brillanten lückenlosen Inhalts trotzdem 5 Punkte von mir. Es ist fast ein Muss für alle Fotografen, die mehr wollen als intuitiv schöne Aufnahmen zu schaffen, es ist  ein wichtiges Lehrbuch zur Umsetzung ihrer eigenen Bildsprache.

Sprechende Bilder
Lernen Sie, ausdrucksstark zu fotografieren
David duChemin
Verlag Addison-Wesley
ISBN 978-3-8273-3172-4
39,80 Euro
Deutsche Ausgabe Juli 2012

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: